Kategorien
Allgemein Browser Software

Firefox: Set default settings for all users

Firefox kann ja bekanntlich (noch?!) nicht mit Gruppenrichtlinien administriert werden (angelbich gibt da zwar schon was aber …??!!). Man kann jedoch im Firefox-Programm-Ordner Einstellungen vorgeben. das geht so:

Im Ordner „C:\Program Files\Mozilla Firefox\defaults\pref“ erstellt man eine Datei „local-settings.js“ mit diesem Inhalt:

/* This file is used to call the skb-settings.cfg file in the program folder
* C:\Program Files (x86)\Mozilla Firefox
*/
pref("general.config.filename", "user-settings.cfg");
pref("general.config.obscure_value", 0);

Die Erklärung zum Inhalt liefert der Kommentar gleich mit 😉 Dann muss man nur mehr die Datei „user-settings.cfg“ (oder wie die Datei auch immer heißen soll) eben im Ordner „C:\Program Files\Mozilla Firefox“ erstellen und fertig.

Dort kann man dann die Einstellungen (wie man sie auch in der Firefox Config „about:config“ findet) einstellen. Es gibt 3 Möglichkeiten:

  • defaultPref: Diese Settings können vom User wieder geändert werden
  • pref: Diese Einstellungen können zwar geändert werden. Diese Änderung gilt aber immer nur für die aktuelle Session!!
  • lockPref: Diese Settings können vom User NICHT geändert werden
  • clearPref: Diese Settings werden ausgeblendet

Nähere Details auch hier zu finden: https://developer.mozilla.org/de/docs/Mozilla/Firefox/Nutzung_in_Unternehmen

In diesem Zusammenhang ist auch meine akutellste „Entdeckung“: Eine Einstellung mit der man Firefox dazu bringen kann ebenfalls jenen Zertifikaten zu vertrauen, denen das restliche System (z.B. der IE ode der Chrome) aufgrund von Gruppenrichtlinien vertrauen!! 😉

 lockPref("security.enterprise_roots.enabled", true);