Firefox: Set default settings for all users

Firefox kann ja bekanntlich (noch?!) nicht mit Gruppenrichtlinien administriert werden (angelbich gibt da zwar schon was aber …??!!). Man kann jedoch im Firefox-Programm-Ordner Einstellungen vorgeben. das geht so:

Im Ordner „C:\Program Files\Mozilla Firefox\defaults\pref“ erstellt man eine Datei „local-settings.js“ mit diesem Inhalt:

/* This file is used to call the skb-settings.cfg file in the program folder
* C:\Program Files (x86)\Mozilla Firefox
*/
pref("general.config.filename", "user-settings.cfg");
pref("general.config.obscure_value", 0);

Die Erklärung zum Inhalt liefert der Kommentar gleich mit 😉 Dann muss man nur mehr die Datei „user-settings.cfg“ (oder wie die Datei auch immer heißen soll) eben im Ordner „C:\Program Files\Mozilla Firefox“ erstellen und fertig.

Dort kann man dann die Einstellungen (wie man sie auch in der Firefox Config „about:config“ findet) einstellen. Es gibt 3 Möglichkeiten:

  • defaultPref: Diese Settings können vom User wieder geändert werden
  • pref: Diese Einstellungen können zwar geändert werden. Diese Änderung gilt aber immer nur für die aktuelle Session!!
  • lockPref: Diese Settings können vom User NICHT geändert werden
  • clearPref: Diese Settings werden ausgeblendet

Nähere Details auch hier zu finden: https://developer.mozilla.org/de/docs/Mozilla/Firefox/Nutzung_in_Unternehmen

In diesem Zusammenhang ist auch meine akutellste „Entdeckung“: Eine Einstellung mit der man Firefox dazu bringen kann ebenfalls jenen Zertifikaten zu vertrauen, denen das restliche System (z.B. der IE ode der Chrome) aufgrund von Gruppenrichtlinien vertrauen!! 😉

 lockPref("security.enterprise_roots.enabled", true);

Windows Helferlei: ac’tivAid

Seit gut 10 Jahren gibt es nun schon ein Windows Helferlein namens ac’tivAid. Es ist für mich zum unverzichtbaren Goodie geworden, dass mir im Alltag viel Zeit gespart hat. Bewußt wurde mir das nun wieder, weil ich meinen Rechner getauscht hatte und vergessen hatte ac’tivAid auf dem neuen Recher zu installieren. Da merkte ich erst wie oft ich dieses Tool nutze!

Quellen dazu:

 

VirtualBox Networking

Wenn man VirtualBox installiert und eine VM erstellt ist die Netzwerkkonfiguration nicht ganz unwichtig.

Will man nur von der VM aus Richtung Host bzw. Internet kommunizieren ist es einfach: Ein NW-Adapter in der VM für NAT-ing.

Will man aber vom Host aus auch die VM erreichen ist es nicht mehr ganz so offensichtlich! Um es kurz zu machen: Man braucht einen zweiten NW-Adapter in der VM für ein „Host only“ Netzwerk.
Dieses Interface muss in der VM dann händisch mit einer IP-Adresse versorgt werden, da der HOST ja nur selten einen DHCP-Server laufen hat 😉

WIchtiger Tipp noch: Aufpassen auf die Routen in der VM! Der Host-Only-Adapter kann nämlich wirklich nur mit dem Host kommunizieren!

Sourcen:

Der untere Link zeigt zu einer Präsentation die eigentlich alle Fragen beseitigt.

 

Which CMS is used by a specific website?

Falls ihr mal feststellen wollt, mit welchem CMS System eine Website aufgebaut, gibt es diese praktische Seite:

https://builtwith.com

Diese Website erkennt ziemlich viele CMS recht zuverlässig. ich habe das getestet mit Webseiten die mit Joomla, WordPress, Plone, Drupal und Typo3 erstellt wurden. Bie meinen Tests wurde alle richtig erkannt!

Joomla: Check on front-end if user is logged in

Sehr schnell war klar, dass das mit dem Aufruf von

JFactory::getUser();

funktioniert. Dann war ich jedoch überrascht, dass eine Anmeldung im Backup (in einem zweiten Browser-Tab) nicht angezeigt wurde?

Die Lösung fand ich hier: https://joomla.stackexchange.com

Kurz: Frontend und Backup sind zwei unterschiedliche Anmeldungen. Man muss sich also jeweils extra anmelden 😉

Hier noch zwei nützliche Links dazu:

WordPress: working with child-themes

Wenn man das Template anpassen will, sollte man das nicht in den Original-Template files tun, da diese Änderungen ansonsten beim nächsten Update überschrieben werden würden. Statt dessen das plugin „Orbisius Child Theme Creator“ verwenden!

https://premium.wpmudev.org/blog/how-to-create-wordpress-child-theme/

Wichtig auch die Antwort, die auf diese Plugins hinweist:

Two plugins that have helped me immensely are: